An die Taschenrechner!

Los geht’s!

Aufgabe 1

Khroma ist ein über 50 000 Jahre altes, 2009 im sibirischen Permafrost entdecktes Mammut-Baby. Bevor es untersucht und in einem Museum ausgestellt werden konnte, wurde es von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Gammastrahlung aus dem Zerfall von Cobalt-60-Atomkernen behandelt, um alle Spuren von Mikroorganismen zu beseitigen, die es hätten zerstören können.

Der für die Strahlensterilisation verwendete Referenzmikroorganismus Bacillus pumilus weist einen D-Wert von 3,1 kGy auf.

Genügt die in der Pharmakopöe festgelegte minimale Strahlensterilisationsdosis von 25 000 Gy, um die Überreste dieses Mammut-Babys zu sterilisieren?


Aufgabe 2

Die Instrumente eines chirurgischen Einwegsets und die Sterilisationsverpackung kosten EUR 11. Die Instrumente kosten EUR 10 mehr als die Verpackung.

Wie viel kostet die Verpackung?


Aufgabe 3

Im Rahmen seiner früheren Tätigkeit musste Jean-Alexandre ein militärisches Sterilisationszelt errichten. Er hatte 60 Meter Planen und 4 Pflöcke, um die Wände aufzustellen. Welche Form und welche Masse musste sein Zelt haben, um eine grösstmögliche Innenfläche zu erreichen?


Aufgabe 4

Marc arbeitet in der Sterilisationszone und verfügt über einen Wasserdampfsterilisator von 18 STE. Er erhält jede halbe Stunde 6 OP-Sets mit 1 STE. Wie viel Zeit in Minuten braucht er von der Entgegennahme der ersten Sets bis zum Start einer vollständigen Beladung?


Aufgabe 5

In einem Sterilisationsteam mussten letzte Woche (vierte Wurzel von 81) Überstunden leisten. Dies entspricht 6 % des Teams. Aus wie vielen Personen besteht das Sterilisationsteam?


Aufgabe 6

Ein orthopädischer Sterilisationsbehälter besteht aus zwei gleich schweren Sieben mit Leihinstrumenten. Das Gesamtgewicht des Behälters mit den beiden Instrumentensieben beträgt 9800 g. Mit einem Behälter weniger beträgt das Gewicht 6400 g. Wie viele kg wiegt der Behälter allein?


Aufgabe 7

Das Prinzip des Autoklavs wurde 1679 von Denis Papin erfunden. Am 9. April 1820 meldete Pierre-Alexandre Lemare ein Patent für ein Gerät mit der Bezeichnung «Marmite autoclave» an, das später von Nicolas Appert verbessert wurde. Sein Nachfolger Raymond Chevallier-Appert setzte sein Werk fort und liess am 28. Dezember 1852 die Sterilisation unter dem Titel «Autoklav mit Spezialmanometer» als Urahnen des heutigen Dampfsterilisators patentieren. 1879 verbesserte Charles Chamberland das Verfahren für medizinische Zwecke (https://de.wikipedia.org/wiki/Autoklav).

Die heutigen Wasserdampf-Gross-Sterilisatoren müssen der Norm EN 285 entsprechen.

Ein Wasserdampfsterilisator mit 18 STE und einem Kammervolumen von 1450 l wiegt 2496 kg und weist folgende Aussenmasse in mm auf:

  • Höhe: 2000
  • Breite: 1500
  • Länge: 2600

Angenommen, der Sterilisator besteht vollständig aus Stahl und man bildet daraus eine 1500 x 2600 mm grosse Platte (Sockel des Sterilisators): Wie hoch wäre diese in mm?

1 mm3 Stahl wiegt 8 mg.


Aufgabe 8

Sie erhalten in der ZSVA ein neues Medizinprodukt mit der Anleitung des Herstellers, die auch die Anweisungen für die Aufbereitung enthält. Darin heisst es, dass das Medizinprodukt mit Wasserdampf bei 270 °F sterilisiert werden kann.

Welcher Temperatur in Grad Celsius entspricht dies?

Können Sie dieses Medizinprodukt in Ihrem Wasserdampfsterilisationszyklus während 18 Minuten bei 134 °C verarbeiten? Erklären Sie Ihre Antwort!

Umrechnungsformel: Temperatur in Grad Celsius = (5/9) (Temperatur in Grad Fahrenheit – 32)


Aufgabe 9

Das Becken Ihres Ultraschallbades weist Volumenmarkierungen auf: 1/4, 1/2 und 3/4. Zu Beginn Ihres Arbeitstags stellen Sie fest, dass es zur Hälfte gefüllt ist.

Wenn Sie 2 Liter Wasser hinzugeben, erreicht der Wasserstand die 3/4-Markierung. Wie gross ist das Volumen des Beckens Ihres Ultraschallbades?


Aufgabe 10

Bei der Frage unten wurde jeder Buchstabe durch den nachfolgenden ersetzt. Beantworten Sie die gestellte Frage!

Jo xfmdifn Kbis xvsef ejf THTW hfhsvoefu?


Aufgabe 11

Die Gesamtbeladung Ihres Wasserdampfsterilisators mit 4 STE wiegt 15 kg. Sie umfasst 1 roten und 1 blauen Container sowie 2 gelbe Minicontainer. Ein roter Container wiegt dreimal mehr als ein blauer Container, und zwei gelbe Container wiegen so viel wie ein blauer Container. Was ist das Gewicht der verschiedenen Container?


Aufgabe 12

Finde den Fehller!

Geobacillus stearothermophilus


Aufgabe 13

Der Lieferwagen für den Transport von sterilem Material fährt auf der ersten Hälfte seiner Strecke innerorts mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 50 km/h. Wie hoch muss die durchschnittliche Geschwindigkeit auf der zweiten Hälfte seiner Strecke ausserorts sein, damit seine durchschnittliche Geschwindigkeit auf der gesamten Strecke 60 km/h beträgt?


Aufgabe 14

Wie lauten die verschlüsselten Vornamen?

N.↑. ←↑. ↓↓→→. ←←←. ↑↑→→→.

M.←←↑↑. →→↓↓↓. ←←↑. ↓↓. →→→↑.

Scroll to Top